Romantische Strasse
Würzburg - Füssen
2017
Wandern ohne Gepäck, Teil 2
Rothenburg ob der Tauber - Nördlingen, 7 Tage
 

 
  Wandern ohne Gepäck auf dem Weitwanderweg Romantische Strasse:
Eine ungebrochene Folge romantischer Orte und Landschaften zwischen Würzburg und Füssen, dem Maintal und dem Fuß der Alpen.
Auf Wald- Feld- und Flurwegen, in Städten auf Fußwegen und immer mitten durch die Innenstädte – denn wozu wandert man auf einer „Romantischen Straße“ - führt der Weg von Würzburg im Weinland Franken hinunter zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau im Allgäu.
Sie erleben die Romantik der Altstädte Rothenburg ob der Tauber, Creglingen, Dinkelsbühl und Nördlingen.
Die Fachwerk-Rathäuser und die gotischen Pfarrkirchen, die stillen Brunnenplätze und barocken Wallfahrtskirchen, die alten Adelsburgen, freundlichen Dörfer, Schlösser und Wegkapellen sind ein Erlebnis.
 
Programm Teil 1:
1. Tag:
Anreise nach Rothenburg ob der Tauber
2. Tag:
Rothenburg ob der Tauber - Schillingsfürst, 16,6 km
3. Tag:
Schillingsfürst - Feuchtwangen - 19,6 km
4. Tag:
Feuchtwangen - Dinkelsbühl, 14,5 km
5. Tag:
Dinkelsbühl - Raustetten, 23,7 km
6. Tag:
Raustetten - Nördlingen, 20,5 km
7. Tag:
Individuelle Abreise

 
6 Übernachtungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC inkl. Frühstück
Gepäcktransfer zu den jeweiligen Unterkünften
1 Wanderbuch Romantische Strasse

Reisepreis pro Person:
Doppelzimmer 386,00 €
Einzelzimmerzuschlag 94,00 €
Dreibettzimmer 341,00 €
ab 4 Personen pro Person im Doppelzimmer 348,00 €
Mindestteilnahme 2 Personen
Einzelwanderer 548,00


 

Teil 1:
Würzburg - Rothenburg
7 Übernachtungen
Teil 2
Rothenburg - Nördlingen,
6 Übernachtungen
Teil 3
Nördlingen - Augsburg
7 Übernachtungen
Teil 4
Augsburg
- Füssen
8 Übernachtungen

Impressionen von Udo Kirscht

Parken in Rothenburg:
Die 5 Großraumparkplätze in Rothenburg sind gebührenpflichtig.
Die Tagesparkgebühr beträgt 5,00 €. Am Automat kann ein Parkschein für maximal 7 Tage gezogen werden.
Soll das Auto länger stehen, muss zusätzlich ein zweiter Parkschein gelöst und ausgelegt werden.
Alternativ kann bei uns im Büro ein Parkdauerkarte für 30 € für die Parkplätze P2 und P3 gekauft werden.

Hier kann dann unbegrenzt für ein Jahr geparkt werden.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit das Auto ordnungsgemäß außerhalb dieser gebührenpflichtigen Großraumparkplätze abzustellen.

Die allgemeinen Parkvorschriften der StVO sind hier zu beachten.

 

Tourenverlauf
1. Tag:
Anreise nach Rothenburg ob der Tauber.
Versäumen Sie bitte nicht am Abend die mittelalterliche, interessante und amüsante Stadtführung mit dem Nachtwächter

2. Tag:
Es fällt jedem Wanderer schwer, sich von Rothenburg loszulösen. Weiter geht es Richtung Gebsattel, an der Tauber entlang nach Bockenfeld, Faulenberg und nach Schillingsfürst, Übernachtung
Sehenswert: Schloß mit Jagdfalkenhof
Das Schloß steht auf der Europäischen Wasserscheide Rhein (Nordee) - Donau (Schwarzes Meer)

3. Tag:

Von Schillingsfürst zum Kloster Sulz, über Bortenberg und Glashofen nach Feuchtwangen, Übernachtung
Sehenswert: Marktplatz mit romanischem Kreuzgang

4. Tag:

Heute gibt es eine kurze Etappe, denn am Zielort Dinkelsbühl gibt es viel zu entdecken.
Beginnend in der Aue der Sulzach zunächst zur Walkmühle, nach Zehdorf und Köhlau in die ehemalige Reichsstadt Dinkelsbühl, Übernachtung
Sehenswert: 17 erhaltene Türme, Spitalanlage, Rothenburger Tor, Faulturm, Kinderzech-Zeughaus, Kornspeicher, Deutschordensschloß Nördlinger Tor, Wörnitztor, Altes Rathaus, Karmeliterkloster, Weinmarkt, Hezelhof

5. Tag:

Man verläßt Dinkelsbühl durch das Nördlinger Tor und geht Richtung Wilburgstetten.
Hier überquert man den römischen Limes, der im 1. und 2. Jahrhundert Germanien von Rhätien trennte.
Weiter geht es nach Fremdingen und Raustetten, Übernachtung

6. Tag:

Von Raustetten nach Minderoffingen, Maihingen mit Klosterschenke und interessantem Rieser Bauernhofmuseum, weiter nach Wallerstein - Sitz der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein -

(Brauerei und Schloß), Ehringen und Baldingen nach Nördlingen im Zentrum des Rieskraters, Übernachtung
Sehenswert: Mittelalterliches Stadtbild mit einer fast völlständig erhaltenen und rundum begehbaren Stadtmauer/Wehrgang – die einzige dieser Art in Deutschland. Das historische Stadtbild wird von seinem Wahrzeichen, der spätgotischen Hallenkirche St. Georg mit ihrem 90 m hohen Glockenturm "Daniel", der an 365 Tagen im Jahr bestiegen werden kann, geprägt.

7. Tag:
Individuelle Abreise

 
Impressionen:














Fahrzeiten mit der Bahn nach Rothenburg (schnellste Verbindung)
 
Berlin 5 Std. 12 Min.
Dortmund 5 Std. 09 Min.
Hamburg 4 Std. 44 Min.
Köln 3 Std. 55 Min.
München 0 Std. 59 Min.
Stuttgart 2 Std. 42 Min


Fahrzeiten mit der Bahn ab Nördlingen (schnellste Verbindung)

Berlin 7 Std. 06 Min.
Dortmund 7 Std. 01 Min.
Hamburg 6 Std. 47 Min.
Köln 4 Std. 21 Min.
München 1 Std. 57 Min.
Stuttgart 1 Std. 54 Min.
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten
 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite