Müritz Nationalpark 2018
Wandern ohne Gepäck, 8 Tage
Waren - Boek - Waren
 
  "Wandern ohne Gepäck" im Müritzer Nationalpark:
Wer die Ruhe sucht und die Zwiesprache mit der unberührten Natur liebt, wird diese Wanderung durch den Nationalpark genießen. Erleben Sie den "langen Weg" vom Wirtschaftswald zum Urwald. Wälder, Seen, Moore und kleine Siedlungen begegnen Ihnen während der Tour. Das UNESCO-Weltnaturerbe, der Serrahner Buchenwald, ist das Ziel der Wanderung.
Der besondere Tipp:
Von Ende August bis  Oktober eine Fahrt mit dem Motorschiff auf dem Müritzsee zu den Schlafplätzen der Kraniche, siehe auch  Kranichticket.
 
 
1. Tag: Anreise
in eigener Regie nach Anreise nach Waren/Müritz.
2. Tag:
Die "Warener Acht" - Wanderung im Heilbad Waren / Müritz, ca. 9-16 km
3. Tag:
Waren - Schwarzenhof,  ca. 12-14 km
4. Tag:
Schwarzenhof - Boek, ca. 13 km
Transfer  nach Neustrelitz
5. Tag:
Boek - Zielow / Umgebung, ca. 16 km
6. Tag:
Zielow - Gotthun / Umgebung, ca. 17 km
7. Tag:
Gotthun - Waren, ca. 20 km
8. Tag:
Abreise Waren

Leistungen:

 
Übernachtungen Zimmer mit Du/WC oder Bad/WC, inklusive Frühstück
Transfer Boek - Krümmel bei Mirow (5. Tag)
Eintritt Müritzeum in Warem
Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
persönliche Toureninformation vor Ort
1 x je Zimmer umfangreiche Reiseunterlagen mit Kartenmaterial
/Routenbeschreibung zur Tour
auf Wunsch GPS Daten

Anreise täglich vom 21.04. - 20.09.2018

Preis pro Person:

Doppelzimmer 569,00 €
Einzelzimmer 739,00 €

Doppelzimmer 629,00 €
Einzelzimmer 799,00 €
23.06. - 09.09.2018
Mindestteilnehmerzahl
2 Personen

Partnertour

Info:
Wanderkompass














 

Tourenverlauf:

1. Tag:
Anreise in eigener Regie. Cafes, Restaurants und Bistros am Yachthafen und am Neuen Markt laden zum Verweilen ein.
Waren/Müritz ist einer der interessantesten Orte, stark vom Tourismus geprägt.
Eine herrliche Fußgängerzone, ein pulsierender Hafen und mehr als ein gepflegtes Restaurant oder schöne Kneipe.
Wir waren im
Restaurant U-Nautic und bewunderten das schöne Meerwasser- Aquarium.
Übernachtung in
Waren/ Umgebung.
Waren liegt im
Müritz-Nationalpark
Im nahen Dörfchen Ankershagen wuchs der  Trojaentdecker  Schliemann auf, Schliemann-Museum

2. Tag:

Waren hat nicht nur die Müritz, als den größten deutschen See. Dieser Wandertag führt Sie um zwei weitere Seen, die das Stadtgebiet umschließen- den Tiefwarensee und die Feisneck. Zusammen ergeben sie die „Warener Acht“. Diese Wanderetappen lassen sich problemlos variieren. Übernachtung wie am Vortag in Waren / Müritz.

3. Tag:
Der Müritz-Nationalpark grenzt unmittelbar an das Stadtgebiet. Sie wandern am Ufer der Müritz und zu den Nationalparkseen. Von Beobachtungstürmen haben Sie einen ersten Eindruck von der großen Wasserfläche des „Kleinen Meeres“. Die Ruhe und Abgeschiedenheit des Schutzgebietes ist für Mensch und Tier eine Wohltat. Übernachtung in Schwarzenhof.

4. Tag:
Bei dieser Wanderung durch den Nationalpark passieren Sie die Siedlung Speck. Ein Holzsteg führt Sie an den Priesterbäcker See. Einige Stufen sind nötig, um die Aussichtsplattform auf dem Käflingsberg zu erklimmen. Das Panorama von der höchsten Erhebung über die Wälder und Seen des Nationalparks entschädigt für die Anstrengungen. Übernachtung in Boek.

5. Tag:
Von Boek erfolgt am Morgen ein Transfer (inkl.) zur Südspitze der Müritz (Krümmel bei Mirow). Sie wandern nach Buchholz. Hier endet der „Müritzsee“. Der Weg führt durch die Priborner Heide in Richtung Zielow. Sehenswert auf dem Weg ist die Feldsteinkirche in Vipperow. Übernachtung südlich von Röbel in Zielow / Umgebung.

6. Tag:
Der Müritz-Rundweg folgt dem Uferverlauf nach Röbel. Die weite, offene Landschaft ermöglicht wunderschöne Ausblicke über die südliche Müritzregion. Das Gutshofensemble in Ludorf ist ein typisches Beispiel für die Landwirtschaft in Mecklenburg im 18./19. Jahrhundert. Die Kirchtürme von Röbel grüßen schon von Weitem. Diese Kleinstadt ist für ihre farbigen Fachwerkhäuser bekannt. Übernachtung in Gotthun / Umgebung.

7. Tag:

Überwiegend weite Landschaften prägen diese Etappe. Der Blick wird nur durch kurze Waldstücke unterbrochen. Es ist aber auch zu spüren, dass Sie sich wieder dem Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte nähern. Cafés, Häfen, Fischräuchereien, Badestrände, Ferienhäuser und Campingplätze liegen am Weg. Auf der Uferpromenade am Kietz erreichen Sie wieder das Zentrum von Waren. Übernachtung in Waren / Müritz.

8. Tag:
Individuelle Abreise


 
Impressionen:






Foto: Nationalparkamt Müritz






Fotos:
Nationalpark Müritz,
Karl Schumacher,
Bertold Jetschke


Fahrzeiten mit der Bahn nach Waren
(schnellste Verbindung)
 
Berlin 1 Std. 41 Min.
Dortmund 5 Std. 38 Min.
Hamburg 3 Std. 34 Min.
Köln 6 Std. 38 Min.
München 6 Std. 03 Min.
Stuttgart 7 Std. 35 Min.

Fahrzeiten mit der Bahn ab Waren (schnellste Verbindung)

Berlin 1 Std. 37 Min.
Dortmund 5 Std. 42 Min.
Hamburg 4 Std. 01 Min.
Köln 6 Std. 42 Min.
München 6 Std. 22 Min.
Stuttgart 7 Std. 41 Min.

 

 
Buchungs-Formular, bitte
ausdrucken und absenden
  Unsere Internetseiten zum Thema Wandern
Reisebedingungen Wander-Angebote
Reiserücktrittversicherung Wander-Ideen
Gebuchte Touren dieses Jahr Wandern ohne Gepäck
Unsere Internetseiten
 
König-Ludwig-Weg
Lech-Erlebnisweg
Auto und Urlaub Maximiliansweg
Königlich-bayerische Radl-Post Rhein-Burgen-Wanderweg
Radfahren ohne Gepäck Wanderreisen Deutschland
  Alpenlandtouristik
Postfach 10 13 13
86899 Landsberg
Telefon 08191/30 86 20,
info@alpenlandtouristik.de
   
Startseite